Wie ich meinen Körpergeruch loswurde

Hallo und schön, dass Du hier bist. Heute mal wieder ein Artikel über die unendlichen Vorteile einer Rohkost-Ernährung. Viel Spaß beim Lesen.

Ich habe schon in anderen Artikel über meine Erfahrungen mit Rohkost geschrieben. Unter anderem darüber, wie ich meine Periode loswurde. Heute möchte ich genauer auf das Thema Körpergeruch eingehen. Ich weiß, dass viele Menschen unter ihrem eigenen Geruch leiden und deswegen möchte ich ihnen heute eine Lösung bieten, denn: Körpergeruch ist ein Symptom. Wie so vieles, was wir für ’normal‘ erachten.

 

Wenn kein Deo hilft

Ich kann mich noch sehr gut an die Zeit erinnern, in der mir mein eigener Körpergeruch stark zu schaffen machte. Ich gehörte nicht zu den Menschen, die jedes Deo ausprobiert haben, denn ich bin sehr wählerisch, was ich mir auf meine Haut auftrage. Denn alles, was ich mir auf die Haut schmiere landet letztendlich in meinem Körper und in meinem Blutkreislauf, wo es dann großen Schaden anrichten kann. Also habe ich mich an die natürliche Variante* aus Kokosöl und Natron gehalten, die bei vielen Menschen Wunder wirken soll.

 

 

Ich sag mal so: Geholfen hat es schon, aber das ständige nachschmieren und wieder abwaschen war auch nicht ganz das Wahre. Ich schaffte es in der Elternzeit als Alleinerziehende Mutter nicht, täglich zu duschen und so fühlte mich nie richtig wohl in meiner Haut. Das unangenehme Gefühl, dass ich meinen eigenen Körpergeruch neutralisieren muss, weil er unangenehm riecht, blieb. Bis ich vor einem Jahr zufällig auf die Lösung stieß.

 

Kein Körpergeruch mehr nach Entgiftung

Als ich im November 2017 meine Ernährung umstellte hat sich mein Leben auf vielfache Weise verbessert. Es sind viele Dinge passiert, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe, wie zum Beispiel das Verschwinden meiner chronischen Rückenschmerzen. Aber eben auch das Ausbleiben meines Körpergeruchs. Das passierte natürlich nicht von jetzt auf Gleich, sondern der Körpergeruch verringerte sich, je weiter mein Körper entgiftet und damit gereinigt war. Viele Rohköstler berichten von ähnlichen Erlebnissen. Aber wie kann das sein?

 

 

Entgiftung mit Rohkost

Wenn Du Dich jetzt fragst – warum Rohkost? – dann ließ Dir bitte meinen Artikel über Die natürliche Ernährung des Menschen durch. Was im Körper passiert, wenn wir aufhören, gekochtes Essen zu essen, ist folgendes: Der Körper bekommt endlich (nach Jahrzehnten der Überforderung durch schwer verdauliches Essen), die Gelegenheit, Giftstoffe und Schlacken auszuscheiden. Diese sind tief im Gewebe eingelagert und es kann Monate oder sogar Jahre dauern, bis diese vollständig ausgeschieden sind. In diesen Entgiftungsphasen wird unter anderem auch über die Schweißdrüsen entgiftet, was sich im Geruch bemerkbar macht. Während dieser Entgiftungsphasen riechen wir unausstehlich.

Ist die Entgiftungsphase abgeschlossen, merken wir, dass der Körper insgesamt angenehmer und neutraler riecht als vorher. Sicherlich hat jeder Mensch auch mit gereinigtem Körper immer noch einen eigenen Geruch. Dieser ist aber nicht unangenehm auffallend und muss nicht mehr ständig abgewaschen werden. Das ständige Duschen und das Benutzen von Deo kann getrost weggelassen werden. Ich dusche nur noch, wenn ich mich danach fühle und nicht mehr, weil ich ‚muss‘. Wenn Du nähere Informationen zum Thema Entgiftung mit Rohkost haben möchtest, schau mal hier vorbei.

 

 

Das kannst Du tun

Der nahe liegende Schritt ist natürlich die Ernährungsumstellung auf vegane Rohkost. Ich weiß aber natürlich auch, dass dieser Schritt für die meisten Menschen in weiter Ferne zu liegen scheint. Dennoch solltest du eine naturbelassene, unverarbeitete Ernährungsweise langfristig zu Deinem persönlichen Ziel machen. Die gesundheitlichen Vorteile sind einfach enorm und auch das Wohlbefinden steigert sich um ein Vielfaches. Ich würde sogar behaupten: Rohkost hebt Dein Leben aufs nächste Level an!

Was Du bis dahin tun kannst, ist, Deine Ernährung immer mehr zu verbessern, indem auf tierische Produkte, auf Zucker, Kaffe, Salz und auf Öl verzichtest. Auch als Veganerin war mein Körpergeruch schon viel milder als noch davor. Achte darauf viel Frisches zu Essen und so naturbelassen wie möglich. Unterstütze den Entgiftungsprozess mit Chlorella.

 

 

Gut ist es auch, regelmäßig zu fasten, um dem Körper die Gelegenheit zu geben, sich zu reinigen. Das kann in Form einer Saftfastenkur sein, oder aber klassisches Wasserfasten. Dieses empfehle ich mittels Sango Koralle zu unterstützen. Sehr gesund ist auch das intermittierende Fasten, bei dem Du nur in einem Zeitraum von maximal 8 Stunden am Tag Nahrung aufnimmst. Damit berücksichtigst Du die natürlichen Ausscheidungsphasen Deines Körpers.

 

 

Parasitenkur – Meine Erfahrungen

Hallo und schön, dass du vorbeischaust. Heute möchte ich meine Parasitenkur-Erfahrungen mit Dir teilen und dir ein paar Tipps mitgeben ...
Weiterlesen …

Hast du in Wahrheit blaue Augen?

Hallo und schön, dass du reinschaust. Heute möchte ich eine meiner neuesten Erkenntnisse mit dir teilen, die mich selbst fast ...
Weiterlesen …

Unfassbare Heilwirkungen von Selleriesaft

Hallo und schön, dass Du da bist. Selleriesaft ist wortwörtlich in aller Munde. Jeder, der was auf seine Gesundheit hält, ...
Weiterlesen …

Ist Vegane Kost eine Mangelernährung?

Herzlich willkommen, liebe Leser*innen. Heute soll es um das Thema 'Vegane Ernährung' gehen. Ich möchte hierbei aufdecken, ob es sich ...
Weiterlesen …

Die wahre Ursache für Karies

Hallo und schön, dass Du da bist. Ich mag heute mit Dir über das Thema Karies und die häufig unerkannte ...
Weiterlesen …

Fazit nach 2 Jahren Stoffwindeln

Hallo und schön, dass ich dich heute hier begrüßen darf. Mit diesem Artikel möchte ich dir einen ehrlichen Erfahrungsbericht zum ...
Weiterlesen …

So unterdrücken Tampons die Weiblichkeit

Hallo und schön, dass du da bist. Ich möchte heute mit dir über die unterschätze Gefahr von Hygieneartikeln sprechen und ...
Weiterlesen …

Darum sind Smoothies NICHT gesund

Hallo und schön, dass Du heute hier vorbeischaust. Ich möchte heute mit dir über das Thema Smoothies sprechen und erklären, ...
Weiterlesen …

Gesunde Rohkost-Milch

Dass Kuhmilch nicht gesundheitsförderlich ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Aber welche gesunden Alternativen gibt es, insbesondere für Kinder? Ich habe ...
Weiterlesen …

Bis in die Puppen: Wenn Kinder nicht schlafen wollen

Hallo und schön, dass du da bist. Kinder die bis in die Puppen wach bleiben können Eltern den letzten Nerv ...
Weiterlesen …

3 Gedanken zu „Wie ich meinen Körpergeruch loswurde

  1. Ich glaube da hat sich ein Fehler eingeschlichen, sie schreiben das sie auf Rohkost umgestiegen sind als ihr Kind 1 Jahr alt war, es wurde 2016 geboren, Umstieg also im Jahr 2017. Aber in dem Text hier schreiben sie Zitat“Kein Körpergeruch mehr nach Entgiftung
    Als ich im November 2018 meine Ernährung umstellte hat sich mein Leben auf vielfache Weise verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.