Jesus geheime Botschaft über Ernährung

Hallo und schön, dass Du da bist. Ich rede heute über ein Thema, was den ein oder anderen überraschen wird. Es soll nämlich um Jesus gehen und darum, welche wichtige Botschaft über gesunde Ernährung er der Menschheit unbedingt hinterlassen wollte. 

 

Jesus lebte eher ungesund

Das Jesus Ernährungsspezialist gewesen sein soll, mag für den ein oder anderen irritierend klingen, verfolgte Jesus doch nach dem Bild der Bibel weder eine besondere noch eine ausgesprochen gesunde Ernährung. Es wird vor allem viel Brot gegessen und Jesus soll laut Bibel auch Fisch und Fleisch gegessen haben. Dazu wurde großzügig Alkohol ausgeschenkt in Form von Wein. Was genau sollen wir uns also hiervon abgucken können?

 

Mit Jesus ureigener Botschaft hat die Bibel fast nichts mehr gemein.

 

Die Bibel hat mit Jesus wenig zu tun

Wenn man darüber spricht, was der Mensch, der hinter der religiösen und spirituellen Figur ‚Christus‘ steht, tatsächlich getan und gelassen hat, muss man sich zunächst bewusst machen, dass die Bibel nicht wie eine primäre Quelle gelesen werden kann. Das neue Testament wurde nicht hauptsächlich von Zeitzeugen verfasst, die Jesus direkt gekannt haben, sondern von Dritten und teilweise erst deutlich nach seiner Zeit. Dabei haben die Verfasser eine ganz bestimmte Intention gehabt, derer sich viele Christen bis heute nicht bewusst sind. Mit Jesus ureigener Botschaft hat die Bibel fast nichts mehr gemein.

So war Jesus eigentlicher Name auch Joshua bzw. Josua. Das was wir heute dank des christlichen Glaubens, der sich diese Figur zu eigen gemacht hat, mit Christus verbinden, ist mehr eine Idee als die Geschichte des Menschen Josua. Wenn man verschiedene mögliche Quellen vergleicht, fällt schnell auf, das die Verfasser der Bibel eine ganz bestimmte Intention verfolgt haben, die nicht zuletzt auch politische Dimensionen hatte.

 

Die Bibel als politisches Manifest

Tatsächlich hatten die Verfasser der Bibel nicht das Ziel, Josuas Botschaft in die Welt heraus zu tragen. Es ging viel mehr darum, politisch gefährliche Teile seiner Botschaft zu untergraben, weil das ganzheitliche Verständnis der Zusammenhänge das angstbasierte System der Mächtigen ausgehebelt hätte. Einige Erkenntnisse waren bereits bis zur einfachen Bevölkerung durchgedrungen und konnten nicht mehr zurückgehalten werden. Nun musste ein Weg gefunden werden, die Botschaft des spirituellen Josuas so zu verpacken, dass daraus eine scheinbar revolutionäre Bewegung entsteht, in der sich die Bevölkerung aber weiterhin beherrschen lässt. Die Idee des Christentum war entstanden.

 

Jesus war kein Religiöser

Das Christentum stellt für die meisten Menschen heute noch den Beginn eines völlig neuen Denkens dar. Die Idee von Jesus Christus wird benutzt um die Ideen, auf denen diese revolutionäre Ära fußt, zu begründen. Josua selbst hätte sich jedoch niemals als Christ identifiziert. Die Idee eines strafenden, außerhalb von uns liegenden Gottes wäre ihm völlig zuwider gewesen. Josua wusste, dass wir alle eins sind und alle Gott sind und lediglich in der Illusion leben, getrennt voneinander und getrennt von Gott zu sein.

 

Die Angst vor dem Zorn Gottes ist die Achillessehne  des Menschen.

 

Das Geschäft mit der Hölle

Aber für den wahren Weg zur Erleuchtung, den Josua gegangen ist und den er gelehrt hat, muss keiner bezahlen. Mit der Angst vor der Hölle und vor dem Gottes Zorn macht die Kirche bis heute ein Millionengeschäft und ist nach wie vor eine der mächtigsten Institutionen der Erde. Menschen sind bereit ihr Leben nach der jeweiligen Philosophie ihres Glaubens auszurichten und ihre persönlichen Werte zu verleugnen, aus Angst ihrem jeweiligen Gott nicht zu gefallen. Die Angst vor dem Zorn Gottes ist die Achillessehne  des Menschen.

 

Josuas Glauben

Josuas Weltverständnis und seine Botschaft an die Menschheit lässt sich in Ein Kurs in Wundern sehr gut nachvollziehen. Hierbei handelt es sich um ein vollständiges Diktat des aufgestiegenen Meisters, der damals vor 2000 Jahren als Josua bzw. Jesus inkarniert war. Zum Verständnis dieses wirklich revolutionären Gedankengutes, lässt sich Die Illusion des Universums als leicht verständliche Erklärungshilfe heranziehen. In dieser Schrift wird sehr deutlich, wie die Autoren der Bibel Aspekte von Josuas Botschaft, wie beispielsweise den von Brüderlichkeit und Nächstenliebe, verwendet haben, um diese in einen völlig anderen Kontext zu setzen.

Ich muss Interessierte jedoch warnen, da das Verständnis der in diesen Büchern lebensverändernd sein kann. Ein mal gelesen, lässt sich die Denkweise des Kurses nicht mehr ausblenden. Nur wenige sind jetzt schon bereit für diese Botschaft. Bitte fühle für Dich, ob Du damit in Resonanz gehst.

 

Josuas Gesundheitslehre

Aber was hat denn Josua nun tatsächlich über Ernährung gesagt? Und warum hat ihm diese Botschaft so am Herzen gelegen? In den Schriften der Essener hat Josua eine allumfassende Gesundheitslehre dargelegt. Wer diese befolge, der brauche Krankheit nicht befürchten. Dies ist keineswegs eine Übertreibung, schließlich wurden die Schriften nicht umsonst in den Geheimarchiven des Vatikans gefunden. Offenbar war es nicht gewollt, dass sie der breiten Bevölkerung zugänglich gemacht werden

In besagtem Friedensevangelium antwortet Josua den Kranken auf die Frage, wie sie sich von ihren Leiden befreien können, indem er ihnen verkündet, dass sie durch eine Lebensweise im Einklang mit den Naturgesetzen Heilung finden werden: „Doch wer sich an die Gesetze seiner Mutter (Natur) schmiegt, an den schmiegt sich auch seine Mutter. Sie wird alle seine Leiden heilen, und er wird nie mehr krank werden.“

 

Heilfasten

Ein wichtiger Teil dieser Lebensweise ist das Fasten. Josua war sich den schwerwiegenden Folgen des ständigen und übermäßigen Essens schon damals bewusst. Er wusste, dass der Körper genauso die Zeit zur Entgiftung und Ausscheidung benötigt wie er sie zur Aufnahme von Nahrung braucht. Er lehrte: „Erneuert euch und fastet. Denn wahrlich, ich sage euch, wenn ihr nicht fastet, werdet ihr euch nie aus der Gewalt Satans und aller Kräfte, die von ihm kommen, befreien können.“. 

Ihm war damals schon klar, was selbst heute den meisten Medizinern und Ernährungswissenschaftlern verborgen bleibt: Du bist nicht, was du isst, sondern Du bist das, was Du nicht isst. Was Josua damals schon als gefährliche Ursache für Krankheitsleiden erkannt hat, nimmt heute noch viel dramatischere Dimensionen an: Wir essen immer mehr – ständig und überall – und dazu noch die falsche Nahrung.

 

Jesus war Rohköstler

In den Essener Schriften heißt es weiter: Tötet weder Menschen noch Tiere, ja nicht einmal die Nahrung, die ihr in euren Mund führt. Denn esst ihr lebende Nahrung, so wird sie euch beleben; doch tötet ihr eure Nahrung, so wird die tote Nahrung auch euch töten. Denn Leben kommt nur vom Leben, und vom Tod kommt immer nur Tod.“.  Jesus war also nicht nur Vegetarier, sondern auch Rohköstler. Er warnt die Menschen davor, ihre Nahrung zu töten, sie also durch Zufuhr von Hitze zu zerstören. Er wusste dass gekochte Nahrung das ist, was die Menschen grausam zu Grunde gehen lässt. Das passt sehr gut zu meinen eigenen Erfahrungen, die ich seit der Umstellung auf Rohkost gemacht habe.

Er empfiehlt ganz eindeutig: „Esst daher nichts, was durch Feuer, Frost oder Wasser zerstört wurde. Denn erhitzte, erstarrte und faule Nährstoffe werden auch euren Leib erhitzen und zu Erstarrung und Fäulnis bringen.“  Damit spricht sich Josua für eine natürliche und einfache Ernährungsweise aus: Die Nahrung soll nicht erhitzt oder bearbeitet werden, sondern so genommen, wie sie die Natur darbietet. Das stimmt mit dem überein, was ich für  Die natürliche Nahrung des Menschen erachte.Er begründet das völlig einleuchtend, indem er sagt, dass aus toten Samen keine Leben erwachsen kann. Genauso kann aus totem Essen in unserem Körper kein „Leben erwachsen“, sondern nur Tod und Krankheit: „Seid nicht wie der dumme Bauer, der gekochte, gefrorene und gefaulte Saat in seine Äcker säte. Und als der Herbst kam, da trugen seine Felder nichts.

 

Die Nahrung des Lebens

Josua warnt die Menschen, nur solche Lebensmittel zu essen, die in ihrem Naturzustand schmecken und bekömmlich sind. Dahingegen ist Nahrung, „der erst das Feuer des Todes Geschmack verleiht, solche von Satan“ und damit Nahrung, die Körper, Geist und Seele krank macht. Welche Lebensmittel sind denn dann laut Josua gesund? Er sagt: So esset immer vom Tische Gottes: die Früchte der Bäume, die Körner und Kräuter der Felder, die Milch der Tiere und den Honig der Biene. Denn alles, was darüber hinausgeht, ist von Satan, und es führt über Sünden und Krankheiten zum Tode.“

 

Bahnbrechende Informationen

Ich kann nur jedem empfehlen, die Essener Schriften zu lesen. Die darin enthaltenen Informationen über eine gesunde Lebensweise stellen alle Erkenntnisse der heutigen Medizin in den Schatten bzw. machten diese überflüssig, würden wie die geschilderten Naturgesetze befolgen. Da allerdings derzeit noch die gesamte Menschheit ihr Essen kocht, sterben die meisten weiterhin einen viel zu frühen und grausamen Tod, nachdem sie ein leidvolles Leben geführt haben.

Ich bin gespannt, wie viele Jahrtausende wir als Kollektiv noch brauchen werden, um aus unserem Traum aufzuwachen und wieder klar zu sehen. Mit einer natürlichen Ernährungs- und Lebensweise steht uns ein ungeahntes Potential an Energie und Lebenskraft zu Verfügung mit denen das Leben auf diesem Planeten ein völlig anderes wäre.

Eine Gesundheitslehre, die Dein Leben komplett verändert:

 

 

Diese Bücher geben Zugang zu einer anderen Dimension des Lebens:

 

 

 

 

 

Parasitenkur – Meine Erfahrungen

Hallo und schön, dass du vorbeischaust. Heute möchte ich meine Parasitenkur-Erfahrungen mit Dir teilen und dir ein paar Tipps mitgeben ...
Weiterlesen …

Hast du in Wahrheit blaue Augen?

Hallo und schön, dass du reinschaust. Heute möchte ich eine meiner neuesten Erkenntnisse mit dir teilen, die mich selbst fast ...
Weiterlesen …

Unfassbare Heilwirkungen von Selleriesaft

Hallo und schön, dass Du da bist. Selleriesaft ist wortwörtlich in aller Munde. Jeder, der was auf seine Gesundheit hält, ...
Weiterlesen …

Ist Vegane Kost eine Mangelernährung?

Herzlich willkommen, liebe Leser*innen. Heute soll es um das Thema 'Vegane Ernährung' gehen. Ich möchte hierbei aufdecken, ob es sich ...
Weiterlesen …

Die wahre Ursache für Karies

Hallo und schön, dass Du da bist. Ich mag heute mit Dir über das Thema Karies und die häufig unerkannte ...
Weiterlesen …

Fazit nach 2 Jahren Stoffwindeln

Hallo und schön, dass ich dich heute hier begrüßen darf. Mit diesem Artikel möchte ich dir einen ehrlichen Erfahrungsbericht zum ...
Weiterlesen …

So unterdrücken Tampons die Weiblichkeit

Hallo und schön, dass du da bist. Ich möchte heute mit dir über die unterschätze Gefahr von Hygieneartikeln sprechen und ...
Weiterlesen …

Darum sind Smoothies NICHT gesund

Hallo und schön, dass Du heute hier vorbeischaust. Ich möchte heute mit dir über das Thema Smoothies sprechen und erklären, ...
Weiterlesen …

Gesunde Rohkost-Milch

Dass Kuhmilch nicht gesundheitsförderlich ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Aber welche gesunden Alternativen gibt es, insbesondere für Kinder? Ich habe ...
Weiterlesen …

Bis in die Puppen: Wenn Kinder nicht schlafen wollen

Hallo und schön, dass du da bist. Kinder die bis in die Puppen wach bleiben können Eltern den letzten Nerv ...
Weiterlesen …

6 Gedanken zu „Jesus geheime Botschaft über Ernährung

    1. Hallo,
      ich zitiere aus dem Friedensevangelium der Essener. Dabei handelt es sich um Dokumente, die im Vatikan lange Zeit geheim gehalten worden sind.
      Beste Grüße
      Linda

  1. Passt sehr gut ins Bild, wenn man bedenkt, dass die ersten 13 Lebensjahre Jesu nirgendwo in der Bibel erwähnt werden.
    Maria und Josef (oder Mirjam und Yussuf) gingen nicht nach Ägypten, dort wären sie von dem damaligen Pharao sofort an Herodes ausgeliefert worden, der ein enger Vertrauter von Herodes war, sondern über das heutige Syrien und Afghanistan in den Himalaya, wo der Buddhismus gerade erst aufkam und
    Klöster gebaut wurden. Dazu holte man Zimmerleute aus dem heutigen Nahen Osten, da diese als absolute Koryphäen galten. Auch Josef war Zimmermann.
    Jesus begleitete seinen Vater von klein auf und wurde im Kloster mehr oder weniger als Buddhist erzogen. Dies passt der katholischen Kirche natürlich überhaupt nicht in den Kram. Es existieren über 10 000 Schriftrollen über Issa Nath (Jesus aus Nazareth), die in einem Kloster aufbewahrt werden und er wird in dieser Region weiterhin als Heiliger verehrt.
    Ich bin davon überzeugt, dass der Gang übers Wasser und die Heilung von Kranken lediglich Kleinigkeiten für ihn darstellten, da er eine besonders hohe spirituell-mentale Bildung besaß. Dazu würde auch seine Ernährungsweise passen. Letztendlich kann man über Christen nur eines sagen: sie sind eigentlich Buddhisten.
    Im Übrigen sind die Namen, die uns im Neuen Testament überliefert sind, latinisierte Formen der aramäischen Urform.

    LG

    Stanzi

    1. Hallo Stanzi
      Sehr interessant und schlüssig, kannst du uns auch sagen wo dieser Ort ist mit diesen Schriftrollen und dem hohen Ansehen von Jesus Christus?
      LG
      Ismail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.