Gesundheit auf der Toilette

Heute möchte ich mit Dir über ein Thema besprechen, welches erschreckender Weise noch weitestgehend unbekannt ist, obwohl es uns alle betrifft. Die Rede ist von der Darmentleerung auf Toilette. In diesem Artikel erfährst Du, warum gesunde Ausscheidung eine Frage der Haltung ist.

 

Gesundheitsrisiko Spültoilette

Toiletten gehören in der westlich zivilisierten Welt so sehr zu unserem Alltag wie das tragen von Kleidung. Warum sollten wir etwas so selbstverständliches hinterfragen? Ganz einfach. Weil die falsche Sitzhaltung während des großen Geschäfts erhebliche gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann. Um diese zu vermeiden, müssen wir zunächst ein mal wissen, wie eine natürliche Haltung während des Geschäfts aussieht.

 

Die natürliche Hocksitzhaltung

Die Toilette wie wir sie kennen ist eine Erfindung des modernen Menschen. Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Konzept einer Sitztoilette mit Wasserspülung völlig unbekannt. Noch heute hockt sich die Mehrheit der Weltbevölkerung bei der Verrichtung ihres großen Geschäfts hin. Die Hocke ist genau jene Haltung, die auch unsere Vorfahren in den Wäldern einnahmen und damit die natürliche Position zur Verrichtung unserer Notdurft.

 

Darum ist die Hocke die optimale Position

Unsere Biologie hat sich genau auf diese Hocksitzhaltung abgestimmt: Der Winkel zwischen Oberschenkeln und Oberkörper ist spitzer, sodass sich der Beckenboden optimal entspannen kann. Ist er dagegen angespannt, halten wir unsere Ausscheidungen automatisch zurück. Das obere Drittel des Darms ist durch die Beugung leicht gedrungen, sodass ein natürlicher Druck auf den Enddarm entsteht. Außerdem läuft der Enddarm in dieser Position gerade auf den Anus zu, sodass der Stuhl vollständig entleert werden kann.

 

Die Erfindung der Toilette

Die Spültoilette, so wie wir sie heute kennen, wurde in erster Linie erfunden, um die Hinterlassenschaften schnell und sauber zu entsorgen. In dieser Hinsicht stellt die Spültoilette definitiv eine Verbesserung der hygienischen und damit auch gesundheitlichen Bedingungen dar. Allerdings ist sie ansonsten von ihrer Konzeption her vor allem auf Bequemlichkeit ausgelegt. Dabei orientiert sie sich an der im Westen üblichen Sitzhaltung wie wir sie von Stühlen kennen.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass der menschliche Körper nicht zum Sitzen auf Stühlen gemacht ist und dass Haltungsschäden und Rückenbeschwerden die Folge sind. Aber die Verrichtung der Notdurft in dieser Position zieht noch deutlich weitreichendere Folgen mit sich.

 

Das passiert, wenn wir auf Tiolette‘  sitzen

Wie oben schon beschrieben ist unsere Anatomie in der Hocke  perfekt auf die die Physiologie unseres Ausscheidungsvorganges abgestimmt. Sitzen wir hingegen auf einer modernen Toilette Ist der Winkel zwischen Oberschenkeln und Oberkörper deutlich weiter als eigentlich vorgesehen. Dadurch wird die Beckenbodenmuskulatur abgeknickt und behindert den Austritt des Stuhls. Auch der Mastdarm erfährt einen Knick, welcher die Entleerung erschwert.

 

Unnatürliches pressen

Das Abknicken des Darms hat zur Folge, dass der Darm nie vollständig entleert werden kann und immer Reste im Enddarm verbleiben. Außerdem wurde in einer Studie (1) festgestellt, dass Probanden, auf einer Spültoilette tendenziell dazu neigen, zu pressen. Der Druck, den wir heutzutage bei der Verrichtung unseres Geschäft aufwenden, ist weder notwendig noch natürlich und kann schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Der Ausscheidungsprozess ist, genau wie der Geburtsvorgang, ein automatisierter Prozess, den der Körper unter optimalen Bedingungen wie von selbst und ohne unser Zutun erledigt.

 

Die gesundheitlichen Folgen

Das starke Pressen und das Verbleiben von Stuhlresten im Enddarm kann zu Hämorriden, Verstopfungen, Harninkontinenz und Entzündungen des Darms führen. In der Folge wird auch die Ausbildung von Darmkrebs und Infarkten begünstigt. Bei Männern kann durch den ausgeübten Druck auch die Prostata in Mitleidenschaft gezogen werden.

 

Hämorriden sind ein vermeidbares Symptom

Insbesondere die Ausbildung von Hämorriden sind durch die Hocksitzhaltung und die richtige Technik meistens vermeidbar. Unsere WC-Gewohnheiten erklären damit auch, warum Hämorriden hierzulande so verstärkt auftreten. Mit Jährlich fast 3,5 Millionen Fällen sind die Ausstülpungen mittlerweile zur Volkskrankheit geworden. Dennoch spricht kaum einer über die Ursachen und Behandlung.

In einer israelischen Studie (2) wurde herausgefunden, dass das Ausscheiden in der Hocke und unter geringem Druck nicht nur der Ausbildung von sichtbaren Hämorriden effektiv vorbeugt, sondern auch eine deutliche Linderung der schon bestehenden Symptome bewirkt. Viele der teilnehmenden Patienten wurden langfristig sogar beschwerdefrei. Die Ergebnisse machen deutlich, dass pathologische Hämorriden mit der Art und Weise unser großes Geschäft zu verrichten in direktem Zusammenhang stehen.

 

So geht’s richtig

Entscheidend für einen gesunden Toilettengang ist also eine gehockte Sitzhaltung. Diese einzunehmen ermöglicht auch ein sanftes Ausscheiden ohne den Einsatz von zu viel Druck. Musst Du deswegen jetzt auf den gewohnten Komfort deiner Spültoilette verzichten? Natürlich nicht! Es gibt spezielle dafür Toilettenhocker*, die es Dir ermöglichen, deine Beine während des Toilettenganges höher zu lagern, um den Austrittswinkel deiner Ausscheidungen zu optimieren. Mit so einer Vorrichtung imitierst Du die natürliche Hocksitzhaltung und kannst gesundheitlichen Folgen durch die westliche Spültoilette effektiv vorbeugen.

 

Diese Vorrichtung nutze ich und bin damit sehr zufrieden:

 

 

Parasitenkur – Meine Erfahrungen

Hallo und schön, dass du vorbeischaust. Heute möchte ich meine Parasitenkur-Erfahrungen mit Dir teilen und dir ein paar Tipps mitgeben ...
Weiterlesen …

Hast du in Wahrheit blaue Augen?

Hallo und schön, dass du reinschaust. Heute möchte ich eine meiner neuesten Erkenntnisse mit dir teilen, die mich selbst fast ...
Weiterlesen …

Unfassbare Heilwirkungen von Selleriesaft

Hallo und schön, dass Du da bist. Selleriesaft ist wortwörtlich in aller Munde. Jeder, der was auf seine Gesundheit hält, ...
Weiterlesen …

Ist Vegane Kost eine Mangelernährung?

Herzlich willkommen, liebe Leser*innen. Heute soll es um das Thema 'Vegane Ernährung' gehen. Ich möchte hierbei aufdecken, ob es sich ...
Weiterlesen …

Die wahre Ursache für Karies

Hallo und schön, dass Du da bist. Ich mag heute mit Dir über das Thema Karies und die häufig unerkannte ...
Weiterlesen …

Fazit nach 2 Jahren Stoffwindeln

Hallo und schön, dass ich dich heute hier begrüßen darf. Mit diesem Artikel möchte ich dir einen ehrlichen Erfahrungsbericht zum ...
Weiterlesen …

So unterdrücken Tampons die Weiblichkeit

Hallo und schön, dass du da bist. Ich möchte heute mit dir über die unterschätze Gefahr von Hygieneartikeln sprechen und ...
Weiterlesen …

Darum sind Smoothies NICHT gesund

Hallo und schön, dass Du heute hier vorbeischaust. Ich möchte heute mit dir über das Thema Smoothies sprechen und erklären, ...
Weiterlesen …

Gesunde Rohkost-Milch

Dass Kuhmilch nicht gesundheitsförderlich ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Aber welche gesunden Alternativen gibt es, insbesondere für Kinder? Ich habe ...
Weiterlesen …

Bis in die Puppen: Wenn Kinder nicht schlafen wollen

Hallo und schön, dass du da bist. Kinder die bis in die Puppen wach bleiben können Eltern den letzten Nerv ...
Weiterlesen …

1 Gedanke zu „Gesundheit auf der Toilette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.