Griechischer Bergtee – 5 unglaubliche Heilwirkungen

Griechischer Bergtee ist bei uns in der Familie eine altbewährte Familientradition. Saßen wir am Nachmittag beisammen, kam in meiner Kindheit immer eine Kanne frisch aufgebrühter Bergtee auf den Tisch. Machte ich mir Sorgen, fühlte ich mich antriebslos oder konnte ich nicht schlafen, kochte mein Vater mir einen Tee auf und es trat sogleich Besserung ein. Heute weiß ich, dass mehr als ein Placebo-Effekt dahinter steckte. 

 

Bergtee mit Tradition

Die Bergtee-Pflanze Sideritis* wächst wie Name schon sagt in den Bergregionen Nordgriechenlandes ab ca. 1300 Höhenmetern.  Der Tee hat in der Mittelmeerregion Tradition. So trinken ihn noch heute Hirten und Bauern zur Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag. In der Volksmedizin wird der Tee gegen Erkrankungen des Magens sowie Rheuma eingesetzt.

 

1. Bergtee hat entzündungshemmende Wirkung

Tatsächlich hat der Tee* eine beruhigende Wirkung auf die Magenschleimhaut und ist ein bewährtes Mittel bei Gastritis (1). Er enthält wertvolle Antioxidantien, die eine Entzündungshemmende Wirkung auf den Körper haben. Damit unterstützt der Tee auch die Genesung bei Entzündungen des Mund-Rachen-Raumes und bei Erkältungskrankheiten. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das trinken des Tees sehr wohltuend ist und mir schon oft bei Halsschmerzen oder Erkältung Abhilfe geschaffen hat.

 

Mein Geheimtipp: Der Tee* lässt sich auch wunderbar inhalierend und wirkt dabei schleimlösend! Diesen Tee trinke ich am liebsten:

 

2. Tee mit antidepressiver Wirkung

Das ‚griechische Eisenkraut‘ hat einen positiven Effekt auf die Botenstoffe in unserem Gehirn. Es sorgt dafür, dass die Produktion von Serotonin, Dopamin und anderen Stoffen angeregt und gegebenenfalls ausgeglichen wird, sodass wir unser optimales Level erreichen. Damit beugt der Bergtee Angsterkrankungen, Schlafstörungen und Depressionen vor. Wissenschaftler bestätigen, dass der Bergtee das Serotonin-Level im Gehirn länger aufrecht erhält und damit eine antidepressive Wirkung hat.

 

3. Bergtee wirkt gegen Alzheimer

Griechischer Bergtee* gilt in seiner Heimat schon immer als Elixier für ein leistungsfähiges Gehirn. Neueste Forschungen können jetzt belegen, was der Volksmund längst vermutet hat: Sideritis steigert die kognitive Leistung und verhindert den degenerativen Verfall bei der neurodegenerativen Erkrankung Alzheimer (2). Ablagerungen um Gehirn können auf ein Fünftel reduziert werden. Damit bietet er eine verträgliche Behandlungs- und Präventionsalternative zu herkömmlichen Präparaten. Bedenke dabei bitte, dass eine tägliche Einnahme des Tees erforderlich ist.

 

4. Sideritis legt Krebszellen lahm 

Damit nicht genug: Der wundersame Tee* zeigt auch anticancerogene Wirkungen. Das Pflanzenextrakt der Sideritis ist in der Lage, das Tumorwachstum zu verhindern, indem  es das Wachstum und die Teilung von entarteten Zellen stoppt. Dies konnte für Brustkrebs beispielsweise bereits wissenschaftlich nachgewiesen werden (3). Auch hier ist eine regelmäßige Einnahme unerlässlich.

 

5. Eine Tasse Tee stoppt das Gedankenkarussel

Der griechische Bergtee* hat nicht nur herausragende gesundheitliche Vorteile, sondern auch ganz praktische: Ich persönlich liebe den Tee so sehr wegen seines wunderbar sanften Geschmacks und seiner beruhigenden Wirkung. Wenn ich total im Stress bin oder irgendwie aufgewühlt oder genervt, koche ich mir eine Kanne Bergtee in meinem Teekocher*. Trinke ich ihn dann, fühle ich mich anschließend genauso klar wie er schmeckt. Ich kann meinen Stress loslassen und entspannen.

Er ist insbesondere auch eine große Hilfe für Menschen, die sich viele Gedanken oder Sorgen machen. Der Bergtee hilft mir, raus aus dem Kopf und wieder in meine Mitte zu kommen. ich kann die Gedanken, Gedanken sein lassen und bekomme wieder eine weitere Perspektive. Klingt unglaublich? Probier es aus!

Die Zubereitung

Die Zubereitung von griechischem Bergtee* erfolgt in einem Topf oder Teekocher*. Der Teekocher ist ein speziell dafür vorgesehenes Gerät, welches mir im Alltag eine Menge Arbeit erspart (ich trinke den Tee nämlich täglich, weil er einfach so lecker ist und mir so gut tut). Es lässt sich genau auf die gewünschte Temperatur und Kochzeit einstellen und es muss nichts umständlich gesiebt oder umgegossen werden. Dieser Teekocher* ist der mit Abstand beste, den es derzeit auf dem Markt gibt und ich bin sehr zufrieden damit.

In jedem Fall muss der Tee 1-2 Minuten aufgekocht werden und darf dann noch kurz nachziehen. Erst dann entfaltet er seine volle Wirkungskraft und seinen einzigartigen Geschmack. Ich empfehle Dir diesen Tee* aus Wildsammlung zu beziehen, weil er geschmacklich der bisher Beste ist, den ich probiert habe. Wenn Du keinen Teekocher hast, kannst Du ein Teeei* nutzen, um den Tee zu kochen.

 

Diesen Tee trinke ich am liebsten:

 

 

Parasitenkur – Meine Erfahrungen

Hallo und schön, dass du vorbeischaust. Heute möchte ich meine Parasitenkur-Erfahrungen mit Dir teilen und dir ein paar Tipps mitgeben ...
Weiterlesen …

Hast du in Wahrheit blaue Augen?

Hallo und schön, dass du reinschaust. Heute möchte ich eine meiner neuesten Erkenntnisse mit dir teilen, die mich selbst fast ...
Weiterlesen …

Unfassbare Heilwirkungen von Selleriesaft

Hallo und schön, dass Du da bist. Selleriesaft ist wortwörtlich in aller Munde. Jeder, der was auf seine Gesundheit hält, ...
Weiterlesen …

Ist Vegane Kost eine Mangelernährung?

Herzlich willkommen, liebe Leser*innen. Heute soll es um das Thema 'Vegane Ernährung' gehen. Ich möchte hierbei aufdecken, ob es sich ...
Weiterlesen …

Die wahre Ursache für Karies

Hallo und schön, dass Du da bist. Ich mag heute mit Dir über das Thema Karies und die häufig unerkannte ...
Weiterlesen …

Fazit nach 2 Jahren Stoffwindeln

Hallo und schön, dass ich dich heute hier begrüßen darf. Mit diesem Artikel möchte ich dir einen ehrlichen Erfahrungsbericht zum ...
Weiterlesen …

So unterdrücken Tampons die Weiblichkeit

Hallo und schön, dass du da bist. Ich möchte heute mit dir über die unterschätze Gefahr von Hygieneartikeln sprechen und ...
Weiterlesen …

Darum sind Smoothies NICHT gesund

Hallo und schön, dass Du heute hier vorbeischaust. Ich möchte heute mit dir über das Thema Smoothies sprechen und erklären, ...
Weiterlesen …

Gesunde Rohkost-Milch

Dass Kuhmilch nicht gesundheitsförderlich ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Aber welche gesunden Alternativen gibt es, insbesondere für Kinder? Ich habe ...
Weiterlesen …

Bis in die Puppen: Wenn Kinder nicht schlafen wollen

Hallo und schön, dass du da bist. Kinder die bis in die Puppen wach bleiben können Eltern den letzten Nerv ...
Weiterlesen …

15 Gedanken zu „Griechischer Bergtee – 5 unglaubliche Heilwirkungen

  1. Hallo Linda! Das wäre ja zu schön um wahr zu sein. Ich habe gerade all diese Symptome und würde gerne den Tee probieren. Hast du eine gute Bio-Quelle ? Wo kauf ich den Tee ? Vielen Dank für den tollen Tipp. LG, C

    1. Hallo liebe Conny! Mir hat der Bergtee bisher unglaublich geholfen. Ich habe den Tee, den ich kaufe in dem Artikel verlinkt 😉
      Liebe Grüße
      Linda 🙂

    2. Ich bin eine begeisterte Teetrinkerin, am liebsten Kräutertee.
      Nachdem ich den Artikel vom griechischen Bergtee gelesen habe,
      Bin gleich los um diesen zu kaufen.
      Bei Tee Geschwender bin ich fündig geworden, der Tee schmeckt kalt, warm, gesüsst und ungesüsst einfach immer.
      Über die Wirkung kann ich noch nichts berichten, da ich dennTee erst seit fünf Tagen trinke.

  2. Hallo Linda wo bekomme ich diesen Tee bitte sagst du mir ich habe auch diese gleiche symptome es wäre sehr hilfreich wenn du mir sagen könntest bitte Danke im voraus ich warte auf Deine Antwort . LG L .S

    1. Hallo Gabi,

      das ist eine gute Frage. Ich koche mehrere Kannen am Tag für die Familie. Ich persönlich komme mindestens auf 2-3 Tassen täglich und merke eine starke positive Veränderung. Für einen Liter Tee nehme ich eine (schlanke) Hand voll Tee. Liebe Grüße

  3. Hallo Linda! Kann man den Tee auch mit Weißweinschorle zubereiten und verstärken sich die positiven Eigenschaften dann generell? Bei mir war das so, das hat gleich gewirkt wie ich zur Arbeit gegangen bin. Ich hatte mir abends schon manchmal 1 Glas Bergtee mit ganz wenig Wein verdünnt, und hatte sofort weniger Rückenbeschwerden (Osteoporose) Seit ich das jeden Abend mache, sind auch alle negativen Gedanken nicht mehr da. Also ich kann Dir sagen, mit Weinschorle gemacht, schmeckt der Bergtee sogar noch etwas besser. Danke für die wertvtollen Tipps! Könntest Du mal herausfinden, welche Erfahrungen andere damit machen und ob es dafür ggf. einer spezielle Ausrichtung des Weines bedarf? Ich habe mir aus dem Urlaub einen Grauburgunder aus einem kleinen Weingut mitgebracht. Aber vielleicht gibt es ja noch andere Anbaugebiete, die durch gute Bodenstrukturen die positiven Wirkungen verstärken? Gruß Jan

    1. Hallo Jan,

      Von der Kombination mit Weißweinschorle halte ich wenig. Neben Antioxidantien enthält Wein bekanntlich ca 14% Ethanol, ein allgemein unterschätztes Nervengift. Ich würde jedem von dem Weingenuss abraten, freue mich aber, dass es dir so gut geht.

      Beste Grüße
      Linda

      1. Also, ich habe mich da mal schlau gemacht. Das mit dem Alkohol – da hast Du ja voll ins Schwarze getroffen. Das lass ich jetzt lieber wieder sein. Als Ersatz hat mir ein Bekannter CBD-Bergtee empfohlen. Das mit dem CBD kommt ja jetzt ganz groß raus -bzw. ist ja schon in aller Munde :-)) Meinst Du, ich sollte das probieren? Und wie viel CBD Anteil sollte man dazugeben? Fragen über Fragen….

        1. Hallo Linda, ich hätte wirklich gerne Deinen Rat bezüglich des Angebots meines Kumpels mir CBD Bergtee zu verkaufen. Er meint, dass das der beste Tee unter den Bergtees ist. Er soll gegen Haarausfall und Antriebslosigkeit helfen. Zwar habe ich den noch nicht probiert, aber verschiedene weitere Bekannte raten mir zu. Da Du ja jetzt schon diverse Erfahrungen mit Bergtee machen konntest, wäre ich für einen Tipp sehr dankbar. CBD Bergtee stammt aus Griechenland und wird hier sauber fermentiert angeboten. Das Ferment wird dann zu COLOURED BASIC DERAILMENT. Bitte Gib mir doch einen Tipp, ob ich das mal probieren sollte. Es ist nicht gerade günstig, aber es soll wirklich Energie und Kraft geben.

          1. Lieber Jan,

            Danke, dass du meinen Rat so schätzt. Ich habe keine Erfahrungen in Bezug auf CBD, habe aber viel Gutes gehört. Ist CBD nicht fettlöslich? Da wäre ein Tee eher kontraindiziert.

            Liebe Grüße
            Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.